Über uns

Wer sind wir?

Eingang des Café Jerusalem
Eingang des Café Jerusalem

In der Bahnhofstraße 44 finden Sie seit September 1998 einen Treffpunkt für Obdachlose, Suchtgefährdete und andere Menschen, die am Rande unserer Gesellschaft leben. Der Träger dieser Einrichtung ist der „Verein für Missionarische Sozialarbeit der Evangelischen Allianz Neumünster e.V.“.

Der Verein wurde 1994 gegründet, um Menschen zu helfen, Erfahrungen mit Gott zu machen. Gotteserfahrungen entstehen am leichtesten, wo Menschen glaubwürdig Gott in unserer harten Welt vertreten. Darum versteht sich der Verein als Sprachrohr der Menschen vom Rande der Stadt und für sozial Benachteiligte.

Im Café Jerusalem werden täglich Essen und soziale Betreuung angeboten. Für alle – auch für Sie, die Sie nicht obdachlos sind, hält das Café eine Tasse Kaffee, einen Tee oder auch ein warmes Mittagessen bereit. Die Arbeit ist eine Selbsthilfe-Einrichtung.